TanZeit Düsseldorf
"Einfach Tanzen" - Podcast

Jasmin

PodcastTanzbotschafterin

 Heidemarie A. Exner ist seit knapp 15 Jahren erfahrene Tanzlehrerin und Tanzpädagogin - die Tanzwelt ist ihr Zuhause! Durch ihr eigenes Tanzen zogen sie alle Tanzthemen gleichermaßen an, in ihrer Ausbildung zur I-TP-Tanzpädagogin wurde ihr Durst zum ersten Mal gestillt und angefeuert, in ihren Studienzeit (1. Staatsexamen Lehramt sowie Berufsschulpädagogik) konnte sie das Tanzen mit der Pädagogik akademisch verbinden, und ihre Zeit im Beruf nutzte sie immer auch um über ihren eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Genau das macht Heidemarie A. Exner als Mittlerin zwischen den einzelnen Tanzwelten heute aus: sie geht immer einen Schritt weiter und möchte immer genau wissen, wieso, weshalb warum. Vor allem, was Menschen ins Tanzen bringt und wie man sie besonders gut ins Tanzen bringen kann.

"Meine Arbeit ist die wunderbarste, die ich mir vorstellen kann, denn immer wieder sehe und erfahre ich, was Tanzen in uns Menschen Gutes bewirkt und welche persönliche positive Entwicklung Menschen durchs Tanzen nehmen." Ihr Bedürfnis ihr Wissen mit anderen zu teilen und sie auch in tanzpädagogischen Themen zu unterstützen, fördern und fortzubilden macht sie zu einer angesehenen Botschafterin des Tanzens - zur Tanzbotschafterin.

Im "Einfach Tanzen"-Podcast kann sie ihrer eigenen Neugierde nachgehen und zugleich Dich mit auf diese Reise nehmen - sie macht Tanzen für Dich hörbar!

"Einfach Tanzen"-Podcast goes Tanz-Magazin:
->>> HIER kannst du Dir den Artikel zum Podcast aus der Mai 2019-"Tanzspiegel"-Ausgabe herunterladen - einfach auf den Button klicken!

Wow, 2 Jahre und 100 Folgen lang durfte ich dich bis hierher begleiten. Am Anfang war es nur nebenbei, doch ziemlich bald ist ein eigener Job daraus geworden und tada - heute ist es soweit und der "Einfach Tanzen"-Podcast hat sich als Medium der neuen Zeit zu einer festen Größe in der Tanzwelt etabliert.
Dies ist vor allem ein Grund gemeinsam zu feiern - mit dir liebe Zuhörerin und lieber Zuhörer, um mich bei dir zu bedanken. Und vor allem mit 7 tollen Gästen, die es mir gleich machen und ebenfalls einen eigenen Tanz-Podcast haben. Prost, los gehts, heute lernst du uns alle kennen - denn wer diesen Podcast mag, der hört auch den meiner Gäste gerne, da bin ich mir sicher.

1996 von u.a. Nina Hümpel gegründet, hat sich tanznetz.de zum führenden deutschsprachigen Internetportal für den Bereich des professionellen Tanzes entwickelt. Es dient als Wegweiser zu allen Tanzinstitutionen, Tanzensembles, Tanzschaffenden, Tanzjournalen und Tanzwebsites. tanznetz.de ist kein Verlag im herkömmlichen Sinne, sondern eine Internet-Community von unterschiedlichen Tanzfachleuten wie Kritikern, Fotografen, Filmern usw. Geschäftsführerin und Chefredakteurin Nina Hümpel gibt mir ganz offen tiefe Einblicke in die Arbeit des Teams, die Hürden und die stetige Weiterentwicklung, die zum heutigen Erfolg der Plattform beigetragen haben.

Nach unserer ersten Folge über die Tanz-Demonstrationen in den Städten Leipziger und Freiburg haben sich andere KollegInnen anstecken lassen. In dieser Woche schlossen sich die Tanzschulen in Lüneburg wie Chemnitz zusammen und sorgten, jeder in seiner Stadt, für die Sichtbarkeit der eigenen Situation.
Tanzschulen, die sonst weniger miteinander zusammenarbeiten schließen sich zusammen um damit eine stärkerer Stimme in ihrer Umgebung zu haben - und diese Zusammenarbeit trägt Früchte! Heute sind Claudia Daniels Studio2 - My Place to Move/ Lüneburg) und Mirko Dreischarf (Tanzschule Emmerling/ Chemnitz) zu Gast und sprechen über ihre Demos, die Vorbereitungen, Aktionen und deren Wirkung.

Aktuell stehen wir ziemlich unter Strom und kommen kaum zur Ruhe, alleine weil sich fast täglich, manchmal auch stündlich die Gegebenheiten, unter denen wir arbeiten oder demnächst wieder arbeiten könnten, ändern. Das hält uns nicht nur auf Trapp, sondern schlaucht. Unter diesen Umständen dann auch noch kreatitv sein zu wollen oder zu müssen, ist schwer oder auch unmöglich. Warum das so ist, und was du ganz persönlich dafür tun kannst, dass du wieder zu ganz vielen neuen und frischen Ideen kommst, das teilen wir in der heutigen Folge mit dir. Denn es ist uns wichtig, dass die Kreativität (wieder) ihren angemessenen Raum bekommt und du (wieder) viele gute Ideen hast!

Derzeit bietet sich allen, die es gerne möchten, die Möglichkeit ihre Tanzkurse online zu unterrichten: das ist einerseits völlig ungewohnt (für die meisten) und eine echte Umstellung, andererseits kann es eine echte Herausforderung sein um neue Fähigkeiten zu erwerben und Erfahrungen zu machen. In dieser Folge wirst du an die Hand genommen mit dem ganzen Thema "mit Online-Kursen Tanzen unterrichten", denn wir möchten, dass du die Vorteile für dich nutzen kannst. Prall gefüllt mir den Erfahrungen aus der eigene großen Tanzschule und 5 Jahren Onlien Dance Academy teilen Conny und Dado in ihrer üblichen unterhaltsamen wie anregenden Art großzügig ihre Wissen. Eine Folge, in der sich jeder Minute für dich lohnt!

Selbst jeden Tag gefordert, um meinen Arbeitsplatz bangend, leide ich selbst an den Zuständen der Gegenwart. Das zerrt an mir, auch wenn ich jeden Tag mein absolut bestes gebe. Ich weiß dass es vielen von meinen Mitmenschen so geht. Daher ist mir wichtig, auf mich zu achten, um nicht geschwächt aus der Krise hervorzugehen. Wie ich es anstelle, mr immer wieder eine Auszeit zu nehmen, dass teile ich heute exklusiv mit dir.

Die Leipziger Kollegen machten es vor und die Freiburger ziehen mit: seit Wochen dürfen wir nicht arbeiten, dabei schaffen es alle Tanzstudios, Tanzschulen und Tanzausbildungsstätten genauso wie andere Geschäfte auch, praktikable Hygieneschutzmaßnahmen zu treffen um wenigstens teilweise den Schulbetrieb und damit das eigene Unternehmen wieder zu öffenen. "Wie lange wollen wir noch warten, bis wir bald alle nicht mehr öffenen können?" - Diese Folge ist zum nachdenken und animieren, sich den Kollegen anzuschließen!

In dieser Folge dreht sich alles um die Zeit - von genug Zeiten haben und Zeit für nichts zu haben, zu alles hat seine Zeit bis hin zu, wie bekomme ich mehr Zeit. In erster Linie, in dem du dir Zeit nimmst, diese Folge zu hören und dir anschaust, womit du derzeit deine Zeit eigentlich verbringst. Wenn du willst, kannst du dann dein Verhältnis zu Zeit ganz neu sortieren, und du hast dabei uns beide an deiner Seite!

Wenn wir zwei Dinge gerade brauchen den je, dann ist das Geduld und Ausdauer und ein gutes Marketing. Denn die Krise wird nicht dann vorbei sein, wenn sie vorbei ist, sondern wenn du die Zahlen siehst, die dir die Tanzschule, deine Tanzkurse, deine Auftritt und Buchungen bringen. Getreu dem Motto: Wer sich verkaufen kann ist klar im Vorteil, gibt uns Hardy Stellke ganz handfeste Tipps an die Hand, wie wir einen Wettbewerbsvorteil bekommen können, in dem wir die optimale Facebook-Anzeige erstellen können bis hin zur Vermarktung unserer Online-Tanzkurse. Der Schwerpunkt im heutigen Gespräch liegt auf den tanzvideos und Clips, die wir alle derzeit fleißig produzieren: was mache ich damit, wenn ich fertig bin bzw. wieder öffnen darf. Dies und mehr jetzt direkt an dein Ohr!

Tada - gibt es schon - denn kluge Köpfe erfinden tagtäglich neue Dinge. Inwieweit sie sich durchsetzten, kommt ganz darauf an, wie sie ihrer Zielgruppe wirklich dauerhaft heolfen können. Mein heutiger Gast hilft Tanzschulen schon seit 5 Jahren und er macht das so gut, dass ihm mittlerweile 150 Tanzschulen ihr Vertrauen schenken. Und: er scheut mit seinem Team keine Kosten und Mühen sein Programm Dance Cloud ständig weiterzuentwickeln und das Programm zu otimieren - natürlich mit dem Kunden, wie er betont. Erfahre mehr zu diesem mulitfunktionalen Programm vom jungen und kreativen Kopf des Jungunternehmens persönlich!

Guter Rat ist teuer? Nicht bei uns! Stündlich änderten sich die Infos in den letzten Wochen vor dem Shut Down und was bleibt sind so viele Fragen wie nie zuvor für Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Freiberufler, Unternehmer, Veranstalter usw. Für unsere Tanzwelt hat sich ein Mann die Mühe gemacht die zahlreichen Fragen, die Kollegen an ihn hatten und haben, zu sammeln, uu sortieren und fundiert zu beantworten. Timo Müller ist der Jurist unter den Tanzschulinhabern und weiß zu den häufig gestellten Fragen endlich Antwort: die schlaflosen Nächte sind es nun etwas weniger, weil du hier Klarheit bekommst!

Ich möchte in einer Tanzwelt leben, in der man sich bereitwillig unterstützt und weitergibt was man hat: vor allem der Austausch untereinander von Erfahrungen und Wissen ist unseres Erachtens gerade in der gegenwärtigen Zeit ein entscheidender Faktor für ein erfolgreiches Leben und Business. Eine offene Haltung, locker auf andere Zugehen und grundsätzlich neugierig und interessiert sein: das ist die Schlüsselhaltung, wenn es darum geht, sich zu vernetzten. Was du zusätzlich tun kannst? In dieser Folge unsere besten Anregungen!

Was für ein Typ bist du in Sachen Kooperation: jemand, de, es leicht fällt mit anderen zu kooperieren oder jemand, für den fest steht, dass wir alles Konkurrenten sind? - Wie stehst du zum Thema Konkurrenz: gibts nicht für mich oder die anderen wollen doch am Ende nur eins, mir meine Kunden wegnehmen? - Es ist echt heikel sich diesem Thema zu nähern ohne den Finger in die Wunde zu legen: wir denken, dass es an der Zeit ist den Kukurrenzgedanken abzulegen und seinen eignenen Modus auf Kooperation zu polen! Wie das gehen könnte, dass teilen wir mit dir in dieser Folge.

In dieser Folge darf ich mit meiner lieben Kollegin Delanna über ihren Ausstieg aus dem Hamsterrad "Tanzkariere" sprechen: sie verrät uns, wie sie das schaffte und welche wohltuende Zeit sich danach anschloß. Tanzen ist unsere Leidenschaft, doch es sollte nicht ständig und zu jederzeit unser Leben bestimmen.
Gerade heute können wir diesem wunderbaren Austausch mehr anfangen als jemals zuvor.

Zu Gast ist meine hoch geschätzte Kollegin und Freundin Corinna Burtscher: Aktuell ist es ein brisantes Thema, doch auch im Leben einer/s jede/n Tanzschaffenden (TänzerIn, TanzvermittlerIn, ChoreographIn) früher oder später an der Reihe: was ist zu tun, wenn du aktuell eine (un)geplante Tanztrainingspause machen musst, dein durchschnittliches Bewegungspensum nicht machen kannst oder später, du geplant, mit einem Großteil des Tanzens aufhörst. Was es mit deinem Körper macht, was zu beachten ist um diese Zeit gut zu meistern und wie du auch eine Zwangspause (Erlass, Operation ect.) überbrückst - das erfährst du hier in dieser Folge!

Mit erschreckender Entwicklung steht nun die Zeit still und alle Tanzschulen, Tanzstudios, Bühne, Schiffe, Partys ect. sind wie leergefegt. Das Tanzen in Gemeinschaft ist derzeit verboten um der Pandemie Einhalt zu gebieten. Doch wie weiter? Was ist zu tun und wie kannst du dennoch eine neue Art finden um weiterzumachen? In dieser Folge ermutige ich dir, gebe Dir Halt, Perspektiven und Ideen für dein Tanzherz, deinen Tanzverstand und deine Tanzsseele - diese Folge ist so persönlich wie nie zuvor und ganz für dich!

Wenn du auf der Suche nach einer geeigneten Ausbildung zum Gesellschaftstanzlehrer bist, dann hast du in Deutschland drei Möglichkeiten, hoch qualifiziert zu werden. Inhaltlich unterscheiden sich sich m.E. kaum.
Doch egal für welche Ausbildung du dich entscheidest, jede ist eine Privatausbildung. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, welche für dich die Passende ist, sprach ich mit allen Anbietern: in dieser Folge stellt dir Hardy Hermann den BDT und dessen Vorzüge vor. In Folge 43 sprach ich mit Jügen Ball über den ADT (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband) und in der 79. Folge mit Thomas Latus über die DTHO (Deutsche Tanzlehrer & Hip Hop-Tanzlehrer Organisation). Viel Spaß beim Hören und Entscheiden!

Eine Tanzschule erfolgreich zu führen beinhaltet einen hohen Umfang an Engagement, Kreativität und eine ganze Menge mehr Fähigkeiten und Fertigkeiten. Deine Arbeit verlangt dir jeden Tag eine ganze Menge Energie und Vorbildfunktion ab, vor allem die Verantwortung für ALLES lastet auf deinen Schultern. Diese Folge ist für dich, wenn du du das Gefühl hast, du bist alleine mit allem ODER du möchtest endlich besser verstehen, was dein/e ChefIn so alles tut ODER wenn du selber mal eine Tanzschule eröffnen/ übernehmen möchtest!

In dieser Folge geht es um No Go´s und Must Do´s was du beachten solltest, wenn du mit Kindern auf der Bühne erfolgreich sein möchtest:
Was ist ein kindgerechter Auftritt, was ist bei den Kostümen zu beachten, welche Tänze eignen sich und in welche Fettnäppchen könntest du treten?
Wie immer ist das eine ganz besondere Folge, denn wir plaudern aus dem Nähkästchen und profitieren von Nadines langjähriger und excellenten Expertise. Du tanzt mit Kindern? Dann ist das deine Folge!

In dieser Folge gehen wir gemeinsam der Frage nach, wie es Tanztherapeuthen gelingt Menschen mit Tanz zu helfen und in ihrem Inneren wieder Ordnung herzustellen. Wie geht das eigentlich mit Tanzen zu therapieren? Wohin kann ich mich wenden, wenn ich das mal für mich erfahren möchte oder: was kann ich tun, um selbst Tanztherapeut/in zu werden? Diese Folge beantwortet all diese Fragen und macht Lust auf Neues.

In dieser Folge bekommst du kurz und knackig einen Überblick über die häufigsten Unterrichtsstörungen und wie du in kurzer Zeit deinen Unterricht so positiv leiten kannst, damit du die meisten davon vermeiden und mit dem Rest locker umgehen kannst.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten um Gesellschaftstanzlehrer werden zu können: heute präsentieren wir dir die zweite.
An der Deutschen Tanzlehrer und Hip Hop-Tanzlehrer-Organisation kannst du sogar noch Salsa- und Disco Fox-Fachtanzlehrer werden. Alle Einzelheiten erfährst du hier vom Organisationsleiter Thomas Latus persönlich mit dem nötigen Hintergrundwissen um sich direkt anmelden zu können.

In dieser Folge spreche ich mit dir über die erste Tanzstunde zu Beginn eines Kurses/eines Kursabschnittes: es gibt einiges wichtige, was eine erste Tanzstunde unbedingt haben sollte, damit sie dir gelingt und allen Spaß macht, so dass du und deine Kunden zufrieden sind und gerne wiederkommen. Das hier ist genau deine Folge, wenn du deinen Unterrichtsstil weiterentwickeln möchtest und Anregungen suchst, wie genau du das machen kannst.

In einem neuen Gespräch verrät die Marketing-Expertin und Hochschuldozentin Ina Ross so einiges über ihr aktuelle Buch "Wie ich als Künstler überlebe" und nimmt dich mit ihrer angenehmen Art und praxisnahen wie fundierten Wissen ins Eigenmarketing für Künstler wie Tanzschaffende mit. Du erfährst warum und für wen dieses Buch geeignet hat, welche Kniffe sie selbst angewandt hat um das Buch zu vermarkten und was du selbst du kannst, um von deiner Kunst zu leben.

Tanzshows sind immer schön anzusehen, doch wie kommen ich in so eine Tanzshow? Was gilt es zu beachten, wenn ich zu einem Casting gehe und was sind die Auswahlkriterien, damit ich genommen werde?
All dieses Wissen und noch viel mehr erzählt mir heute Nadine Campbell, denn als langjährig erfolgreiche und erfahrene Tänzerin hat sie schon an unzähligen Tanzshows mitgemacht und ich darf sie heute ausfrage - damit du zukünftig noch besser einschätzen kannst, ob sich eine Teilnahme lohnt.

Wer viele Erfahrungen gemacht hat in seiner Tanzschaffenden Arbeit, dem kann ich empfehlen, Erkenntnisse und Ergebnisse festzuhalten: doch nicht etwa nur im eigenen Notizblock, wo diese im schlimmsten Fall nicht mehr gelesen oder gefunden werden. Ich spreche mich in dieser Folge ganz klar fürs Bloggen aus und gebe dir nicht nur Einblicke in mein eigenes Bloggen, sondern habe noch 2 Hände voll meiner wertvollsten Tipps, wie du ebenfalls einen hervorragenden Fachblog aufbaust, an dem du selbst und deine Leser Freude haben und du zudem einen Profit für deine Arbeit erhälst.

Vertretungsstunden können schöne, wertvolle und nützliche Erfahrungen sein vor allem eines: einem/r KollegIn aushelfen. In der heutigen Episode spreche ich mit dir darüber, welche Vorbereitung dazugehört, welchen Ablauf du wählen solltest und wie du es schaffst in kurzer Zeit den Draht zu den neuen Kindern/Teens/Erwachsenen aufzubauen, um Freude zu schenken und Spaß statt Stress bei der Arbeit zu haben.

Neben den künstlerischen und tänzerischen Lebensinhalten und Aufgaben, kommen wir doch auch immer mal wieder mit anderen Themen in unserem Beruf freiwillig oder unfreiwillig in Berührung. In jedem Fall ist es gut, wenn wir uns mit den verschiedensten Themen gut aufgehoben fühlen. Besonders in Rechtsfragen macht es einen Unterschied mit einem Experten zusammen arbeiten zu können, der die eigene Welt kennt und versteht. Prof. Dr. Peter Lynen ist genau dann der richtige Ansprechpartner, wenn es um deine Rechtsfragen als Künstler und Tanzschaffender geht, warum? Das verrät er dir in dieser Folge!

Heute zu Gast im Interview: eine langjährige Freundin, Mentorin und erfolgreiche Tanzschulunternehmerin, die wie keine andere mit unfassbarem Fleiß, Kontinuität und vor allem Kreativität das schier unmögliche in Leitung einer Tanzschule schaffte - sie eröffnete nicht nur eine, sondern gleich zwei spezialisierte Tanzschulen in Frankfurt/M. und kennt sich mit Inuition sowie Daten, Zahlen, Fakten bestens aus. Melanies Tanzschulgründung von OT-pur startete sie zunächst nebenberuflich, doch einmal Feuer gefangen wagte sie den Schritt und ging aufs Ganze. Heute teilt sie mit uns, teilweise ernüchternd für manchen StartUpper, ihre Erfolgsgeschichte, die Herausforderungen damals und heute als Unternehmerin und ihr Tanzlehrerinsein. Lohnenswert!

In der heutigen Folge nehme ich dich ein ganzes Stück mit, wie ich meine Tanzschule so kurz nach der Geburt meines Sohnes geplant und dann eröffnet habe. Und vor allem, was ich daraus gelernt, entwickelt habe und wie sich dadurch mein Tanzunterricht weiterentwickelt hat, wie meine Tanzschüler heute davon profitieren.
Natürlich teile ich mit auch einiges aus meiner derzeitigen Arbeitsweise und wie ich Mutterschaft und Tanzschule vereine.

Auf den tollen Bericht im Mai im Tanzspiegel 2019 schrieb mich Sonja an und meinte, sie hätte ein Thema für den Podcast, worauf hin wir uns in Vorgesprächen über das Thema Tanzen im Alter austauschten. Sie und ihr Mann haben erst spät das gemeinsame Tanzen entdeckt, sich darin gefunden und beschlossen, das Tanzen zu intensivieren. Und da waren sie schon über 60 Jahre. Seit dem waren sie tanzhungrig, übten fleißig und tanzen sich mittlerweile an die Spitzen des Seniorentanzsports - unfassbar schön! Heute teilen sie mit uns ihren Weg, ihre Motivation und ihr neues Leben, was sie nun führen dürfen.

Mit dem DEUTSCHEN TANZPREIS werden überragende Persönlichkeiten des Tanzes in Deutschland geehrt. Das künstlerische Schaffen der Choreograf*innen und Tänzer*innen steht im Mittelpunkt, gleichwohl können auch Persönlichkeiten der Pädagogik, Publizistik, Wissenschaft oder anderer Bereiche des Tanzschaffens vorgeschlagen werden.
Zudem sollen herausragende Interpret*innen und Ensembles wie auch besondere Entwicklungen in der Tanzlandschaft gewürdigt werden. Dies kann sich sowohl auf zukunftsorientierte Initiativen, modellhafte Konzepte wie auch auf außergewöhnliche Produktionen beziehen. In dieser Folge nehmen wir dich mit ins Geschehen und Nadine berichtet vom vergangenen Wochenende!

Corinna ist nicht nur Tanzpädagogin, Referentin, digitale Tanznomadin sondern erfolgreiche freie Autorin: mit ihrem aktuellen Buch kommt sie einer Sehnsucht vieler Tanz- und Bewegungspädagogen nach mehr Impulsen und Ideen nach.
In dieser Folge spricht sie ausführlich über ihre Buchreihe MEIN TANZBUCH, für wen diese geeignet ist und wie sie dich genau damit unterstützen kann. Für mich ist sie eine beeidruckende wie erfahrene bodenständigge Tanzpädagogin, die ihren reichen Erfahrungsschatz nun mit uns teilt.

In einer neue Folge aus unserer Reihe "Tanzstile näher kennenlernen" stellen wir dir heute Tango Argentino vom Spezialisten höchstpersönlich vor: Torsten ist ein echter Experte, der diesen Tanz direkt von der Straße gelernt hat und weiß, was es bedeutet zu echter Tangomusik einen authentischen Tango hinzulegen. Hier erfährst du alles, was du über diesen Tanz wissen musst!

Glück ist, wenn du mit deiner Leideschaft Tanzen in einem hervorragend Tanzsportverein mit deiner großen Liebe in Shows wie Let´s Dance und zu großen Meisterschaften unfassbar erfolgreich bist! Herzlich willkommen im Leben von Renata und Valentin, und heute nehmen sie Dich in ihr wunderbares Leben mit, welches sie sich all die Jahre erarbeitet und gebaut haben - durch Mut, Fleiß und besonnen Überlegungen erobern sie derzeit nicht nur die deutsche Tanzsportszene.

Eine Crew zu trainieren hat gewiss genügend Aufgaben, die diese Arbeit mit sich bringt - doch da fängt die Arbeit eigentlich erst an:
Tanzen können viele, sehr gut Tanzen weniger, doch die wenigsten schaffen es auf Meisterschaften und zwar nicht nur, weil sie gut sind - sondern, weil sie es sich leisten können.
Warum nicht alle, die spitzenmäßig Tanzen auch sich es leisten können an den entsprechenden Meisterschaften teilzunehmen und welcher logistischer Aufwand tatsächlich hinter einer Top-Dance Crew eigentlich steckt, dass verrät euch Nadine, als erfolgreiche Trainerin und Gewinner vieler Meisterschaften, in dieser Folge!

Damit du eine erfolgreiche Tanzstunde geben kannst, musst du ständig verschiedene Faktoren im Blick haben, damit dir dies gelingt. Als Lehrkraft bzw. DozentIn stehen wir immer wieder vor der täglichen und auch minütlichen Herausforderung, wie ein Klavierspieler diese Faktoren aufeinander abzustimmen und dies mit den inhaltlichen Vorhaben in Einklang zu bringen, damit die Teilnehmer erfolgreich ins Tanzen kommen. Ein essentieller Faktor ist deine Leitung, d.h. die Art und Weise, wie du deine Gruppe anleitest. Dies ist eines der wichtigsten Handwerkzeuge nach deiner Fachlichkeit, mit deiner Leitung steht und fällt die Tanzstunde. Was du alles berücksichtigen solltest und was du tun kannst, damit dir dies noch besser gelingt, das erfährst du heute in dieser Folge!

Ronny Pietsch (Jena, Tanzschule führbar) ist einer derjenigen Tanzschaffenden, der, genau wie ich, den Schritt gewagt hat, sich mit einer eigenen Tanzschule selbständig zu machen und seine eigene Unternehmenslinie zu finden. Dies ist ihm nicht nur gelungen, sondern er hat alle seine eigenen Erwartungen mehr als übertroffen. Wie er das gemacht hat und welche Tipps er für dich und deine (zukünftige) Tanzschule hat, das verrät er dir in dieser Folge; und: diese Folge macht dir Mut diesen Schritt selber zu wagen und ganz sein eigener Herr zu werden, denn eine Tanzschule zu haben bringt sehr viel Freude mit sich und ist unser absoluter Traumberuf!

Alles im Blick haben, an das große Ganze denken, jeden Einzelnen sehen, flexibel bleiben, die Kundenwünsche verstehen und erfüllen, auf den Zeitgeist achten, und und und - es gehört viel dazu eine Tanzschule zu eröffnen, aber noch mehr eine erfolgreich zu führen. Am Anfang eröffnest du eine Tanzschule, aber erst nach und nach hast du eine und bis Inhaber/in.
Wir schauen mit Marina hinter die strategischen Kulissen von Unternehmensentwicklung, um Tanzschulinhabern Perspektiven zu eröffnen und TanzlehrerInnen zu zeigen, was sie alles nur am Rande mitbekommen (meistens zumindestens).

Motsi ist mittlerweile Sinnbild für Fleiß, Erfolg, Felibilität und Tranformation - von der Profi-Tänzerin zur Jurorin zur Tanzschulunternehmerin zur Mama und zur Speakerin - sie kennt die Geheimnisse des Erfolgs und lässt uns in diesem Interview ein wenig von ihrem Spirit erfahren und erspüren. Und: was sie über Weiblichkeit und Tanzen und den eigenen Nachwuchs in Bezug aufs Tanzen denkt, das hörst du jetzt!

Als Tanzschaffende/e gibt es Höhen und Tiefen, beides Seiten ein und der selben Medaille. Und während wir die Höhen genießen und uns großartig fühlen, darf die Dankbarkeit selbst in den Tiefen nicht fehlen.
Was du tun kannst, wenn alles wieder von Vorne beginnt, weil du wieder "alleine" dastehst, das teile ich mit dir in dieser Mutmach-Folge!

Herzlich willkommen in einer neuen Reihe: In dieser Folge bekommen Eltern pädagogisches Hintergrundwissen kompakt an die Hand um den Übergang in die Kita, in die Grundschule und weiterführende Schule zu meistern und mühelos mit den bisherigen Tanzstunden zu vereinbaren.
Und: Tanzpädagogen, die mit Kindern arbeiten, erhalten Einblick in die Sicht der Eltern, mit denen sie zusammenarbeiten, erfahren, warum Eltern manchmal vorschnell das eigene Kind von der Tanzstunde abmelden und wie sie darauf optimal eingehen können.

Die letzte Tanzstunde ist gegeben und der Sommer steht vor der Tür. Nun heißt es erstmal frei machen und dann sich um so viele Aufgaben wie möglich kümmern, für die das ganze Jahr keine Zeit ist? Oder andersrum?
Wenn du wissen willst, mit welchen Aufgaben wir unseren Sommer füllen, was du selber als TanzlehrerIn tun kannst um den Sommer noch besser zu nutzen oder wenn du einfach nur mal hören willst, dass andere auch super viel zu tun haben - dann ist das genau deine Folge!

Tanzen ist deine Leidenschaft, deine Passion, deine Arbeit und dein Business? Dann wirst du einen Engel an deiner Seite brauchen, der sich darum kümmert, dass du dies noch lange und ohne Einschränkungen machen kannst. Dabei entscheidet jeder selbst darüber, wer dies wird: wichtig ist, dass du so jemanden hast.
Heute stelle ich Dir meinen vor, denn ich bin wirklich in verschiedenen Bereichen der Tanzerei unterwegs, dennoch kenn ich mich bei weitem nicht überall aus.
Bin ich ausreichend versichert bei dem, was ich tue? Diese Frage stellen wir Dir gemeinsam in dieser Folge, bin gespannt, was deine Antwort ist!

Wer glaub, die Arbeit einer Tanzschule besteht nur darin, die jeweilieg Tanzstunde abzuhalten, für die sich der Tanzende angemeldet hat, der bekommt nun einen ehrlichen Einblick, was eigentlich dazugehört, wieviel passieren muss, das tatsächlich eine Tanzschule den Betrieb aufnehmen kann und was Tanzschulinhaber eigentlich alles Leisten. Und das alles im Dienste des TANZENS!

Zu oft trauen sich TanzschulinhaberInnen nicht angemessene Preise zu nehmen, fühlen sich nicht stark genug ihre Preise zu vertreten und lassen sich schnell aus dem Ruder bringen, wenn potenzielle Tanzinteressierte mit Vorwänden und Einwänden kommen. Mit Oliver spreche ich über all diese Themen für Dich, damit du ab heute wieder stolz bist eine Tanzschule zu führen und andere immer (wieder) gerne kommen!

Am Anfang war einfach nur die Frage, woher ich die wichtigsten und relevantesten Tanz-Themen beziehen kann, wie ich andere Tanzende noch besser kennenlerne und vor allem, welche Möglichkeit es geben kann, alle Tanzenden und Tanzschaffenden miteinander zu vernetzten. Einen Tanz-Podcast gab es bis dato noch nicht und so erschuf ich aus diesem Need heraus für uns alle den "Einfach Tanzen"-Podcast, den ich nun schon seid über einem Jahr bespiele. Danke, für alle, die meine Gäste waren, für alle, die es noch sein werden und vor allem, die, die diesen Podcast hören und weiterempfehlen!

Irene ist eine erfolgreiche Sopranistin mit Schwerpunkt neuer Musik und ist international unterwegs . Mit ihr durfte ich ein wenig Zeit verbringen und sie zum Thema "Zusammenwirken von Musik und Tanzen" befragen: Was macht Musik tanzbar? Braucht Musik auch Tanz und nicht nur umgekehrt? Gibt es untanzbare Musik? Und wenn ja, wie viele? Was für ein weiteres spannendes Gespräch mit durchaus kritischen Auseinandersetzung zum Thema, viel Spaß bei Anhören!

Als Tanzlehrer, der über mehrere Jahre ein extrem wertvolles Buch geschrieben, sein Wissen zusammengefasst und systematisiert hat, darf ich Peter als Kenner der Tanzszene und Autor interviewen. Du erfährst u.a.: Warum schreibt man ein Buch übers Tanzen? Was bedeutet es als Arbeit noch zum Tanzunterricht ein Skript anzufertigen und und und. All diese Fragen beantwortet er Dir jetzt in dieser Folge!

So viele Tanz-Themen gibt es da draußen: ich hole sie dir direkt ins Wohnzimmer, ins Fitnessstudio, an dein Ohr! Was ein Podcast noch alles an Vorteilen Dir bietet und was ich so vorhabe, dass hörst du in diesem Vorspann!


Du möchtest immer erfahren, wenn ich eine neue Folge fertig habe?
Dann abonniere hier einfach meinen kostenlosen Tanz-Newsletter und ich schreibe Dir darüberhinaus auch,
wann ich einen neuen Blog-Artikel zu einem spannenden Tanzthema fertig habe.

>> Hier gehts zu deinem Tanz-Newsletter-Abonnement! <<